Unsere Info-Hotline:
+49 (0) 6321 / 399 80-00

DGUV Vorschrift 2

Hier können Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot anfordern:
DGUV Vorschrift 2
Gesamtbetreuung = Grundbetreuung + betriebsspezifische Betreuung und Produkte

Witterungsbedingungen und Verkehrssicherheit

Sicher ankommen bei Dunkelheit Tipps für zu Fuß Gehende, Rad-, Motorrad und Auto Fahrende.

Die Tage werden kürzer, es dämmert früher: Für alle, die am Straßenverkehr teilnehmen bedeutet die Dunkelheit ein erhöhtes Risiko.

Laut Statistischem Bundesamt wurden 2017 97.691 Menschen bei Unfällen in der Dämmerung oder bei Dunkelheit getötet oder verletzt. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) gibt Tipps für die Verkehrssicherheit in den dunklen Monaten.

Zu Fuß unterwegs: Risiken und Tipps Wer bei Dunkelheit zu Fuß unterwegs ist und dabei dunkle Kleidung trägt, ist im Straßenverkehr kaum oder nur spät zu erkennen.

Bei schlechter Sicht können beispielsweise Autofahrende diejenigen, die zu Fuß gehen erst aus rund 25 Metern erkennen.

Gleichzeitig beträgt der Bremsweg nach gängiger Faustregel bei Tempo 50 km/h rund 28 Meter.

Das Fahrzeug käme bei ungünstigen Sichtverhältnissen erst zum Stehen, wenn der Passant auf der Fahrbahn ist. 

Unsere Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit beraten Ihr Unternehmen u.a. in folgenden Punkten: