Unsere Info-Hotline:
+49 (0) 6321 / 399 80-00

DGUV Vorschrift 2

Hier können Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot anfordern:
DGUV Vorschrift 2
Gesamtbetreuung = Grundbetreuung + betriebsspezifische Betreuung und Produkte

Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung

Was ist die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen?

Der Gesetzgeber schreibt explizit vor, dass Arbeitgeber eine Gefährdungsbeurteilung auch für psychische Belastungen durchführen müssen, um psychische Risiken am Arbeitsplatz zu erkennen und ihnen vorzubeugen. Grund dafür ist unter anderem die Zunahme von Arbeitsunfähigkeitstagen aufgrund psychischer Erkrankungen und eine sich verändernde Arbeitswelt (beschleunigte Kommunikationsprozesse, Entgrenzung der Arbeit, etc.)

Was ist arbeitsbedingte psychische Belastung?

Darunter versteht man alle äußeren Einflüsse, die sich auf die menschliche Psyche auswirken (vgl. DIN EN ISO 10075-1).

Wir haben mit unserem Partner Secumundi in der EHS App - Effizientes, mobiles Arbeiten mit automatischer Dokumentation, spezielle Gefährdungs- und Belastungskataloge für psychischer Belastungen entwickelt, nach denen die Gefährdungen standardisiert ermittelt und bewertet werden .

Wir erstellen sämtliche notwendige Gefährdungsbeurteilungen für Arbeitsbedingte psychische Belastung und überprüfen diese regelmäßig .

Fordern Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Angebot an.