Unsere Info-Hotline:
+49 (0) 6321 / 399 80-00

DGUV Vorschrift 2

Hier können Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot anfordern:
DGUV Vorschrift 2
Gesamtbetreuung = Grundbetreuung + betriebsspezifische Betreuung und Produkte

FEHLZEITENMANAGEMENT

FEHLZEITEN wegen behandlungsbedürftigen Unfallverletzungen führen zu hohen direkten betrieblichen Kosten.

Was kann ein Unternehmen tun, um FEHLZEITEN zu reduzieren?

Die folgende Checkliste zählt einige Parameter auf, erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Betriebliche Unfallkosten und Auswirkungen

1. Produktivitätsverlust durch

• Zeit zur Versorgung des Verletzten (betrifft häufig auch benachbarte Arbeitsplätze, ggf. zusätzlich durch Schaulustige)

• Stillstand der Maschinen (Maschinen/Anlagen dürfen erst wieder nach Beseitigung der Gefährdung in Betrieb gehen)

• Aufräumarbeiten

• unfallbedingten Arbeitsausfall (problematisch insbesondere bei Ausfall besonders qualifizierter Mitarbeiter)

• Suche und Einarbeitung von Ersatz-Arbeitnehmern

• interne Unfalluntersuchung, Einleitung von Maßnahmen zur Vermeidung der Wiederholung

• Begleitung der externen Unfalluntersuchung (Berufsgenossenschaft, Polizei/Staatsanwaltschaft, Sachversicherer) durch Führungskräfte des Unternehmens

• administrativer Aufwand (z. B. Unfallmeldung, Schriftverkehr, fürsorgender Aufwand)

2. Kosten durch

• Erste Hilfe und Rettungstransport

• Sachschäden

• Entgeltfortzahlung einschließlich der Sozialversicherungsbeiträge und sonstiger Lohnnebenkosten

• höhere Versicherungsbeiträge, Verlust von Prämien

• bei relevantem (Mit-)Verschulden der Verantwortlichen Bußgeld, Rückgriff des Versicherers (Regress), ggf. Rechtsberatung und Gerichtsverfahren

3. Folgen des Produktivitätsverlustes

• Verzögerte Liefertermine mit möglicherweise daraus resultierenden Konventionalstrafen/Schadenersatzforderungen, Verlust von Kunden • Qualitätsprobleme

• zu hohe Dauerbeanspruchung der verbleibenden Mitarbeiter • Verlust an Konkurrenzfähigkeit

4. Auswirkungen auf das Unternehmensimage 

• Unternehmensimage leidet (Wahrnehmung durch Kunden, Vertragspartner, Medien, Öffentlichkeit) 

• internes Unternehmensimage leidet (Wahrnehmung durch Kollegen, Einfluss auf die Motivation)

Wir bieten unterschiedliche Unterstützungsmöglichkeiten an: Von der IST-Analyse, über die Maßnahmenentwicklung und - durchführung, bis zur Evaluation, steht das Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Diemer als starker Partner beratend zur Seite.

Fordern Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Angebot an.