Bericht im FOCUS

Mehr als nur Arbeitssicherheit & Arbeitsmedizin...
Bericht in FOCUS

hier lesen

Betriebliche 3G-Regelung

In allen Arbeitsstätten nach § 28b Infektionsschutzgesetz ist bis zum 19. März 2022 die 3G-Regel verpflichtend umzusetzen. Arbeitgeber und Beschäftigte dürfen die Arbeitsstätte nur geimpft, genesen oder getestet (im Sinne § 2 COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung) betreten, wenn physische Kontakte in der Arbeitsstätte - ein Zusammentreffen mit anderen Personen - nicht ausgeschlossen werden können. Dies gilt ebenfalls für Sammeltransporte von Arbeitgeber zur oder von der Arbeitsstätte. Die Einhaltung ist durch Nachweiskontrollen durch Arbeitgeber zu überwachen und zu dokumentieren.

Genesene und geimpfte Personen müssen ihren Impf- oder Genesenen-Nachweis vorweisen. Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, haben einen gültigen negativen Testnachweis vorzulegen. Die zugrundeliegende Testung für den Testnachweis darf bei Schnelltests maximal 24 Stunden, bei PCR-Tests 48 Stunden zurückliegen.

Ein Schnelltest im Sinne von § 2 Nummer 7 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung kann in einem Testzentrum oder auch in Form von Selbsttests vor Ort unter Aufsicht des/der Arbeitgeber oder einer von ihm/ihr beauftragten Person erfolgen.

Noch Fragen?:

Arbeitssicherheit & Arbeitsmedizin

Ingenieurbüro Dipl.-Ing. H. Diemer

Maximilianstr. 23, 67433 Neustadt

Telefon: +49 (0) 6321-399 80-00, Telefax: +49 (0) 6321-399 80-01

E-Mail: info@diemer-ing.de Internet: www.diemer-ing.de