Bericht im FOCUS

Mehr als nur Arbeitssicherheit & Arbeitsmedizin...
Bericht in FOCUS

hier lesen

Coronavirus-Pandemie: Gefährdungsbeurteilung ergänzen

Mit dem „SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard“ hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) am 16. April 2020 einen bundesweit einheitlichen Mindeststandard für die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit festgelegt.siehe :Ziffer III. Umsetzung und Anpassung des gemeinsamen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus ist die Gefährdungsbeurteilung zu ergänzen.

Wir unterstützen Sie die Schutzmaßnahmen vor dem Coronavirus praxisnah und alltagstauglich umsetzen können.

Welche Anforderungen sind mit Blick auf „SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard“ vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung zu erfüllen?

Wir beraten Sie gerne zu allen Themen SARS-CoV-2 und Covid-19 unverbindliches Angebot an.

Weitere Informationen zu diesem und weiteren Themen erhalten Sie unter :

Telefon: +49 (0) 6321-399 80-00

Telefax: +49 (0) 6321-399 80-01