Bericht im FOCUS

Mehr als nur Arbeitssicherheit & Arbeitsmedizin...
Bericht in FOCUS

hier lesen

Gefährdungsbeurteilung und Hygiene im Betrieb während der Coronavirus-Pandemie

Die Gefährdungsbeurteilung ist jetzt zu überprüfen und gegebenenfalls zu aktualisieren, das besagt auch die Sars-CoV-2- Arbeitsschutzregel des Bundesarbeitsministeriums.

Um das Infektionsrisiko im Arbeitsalltag zu senken, müssen Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber die Gefährdungsbeurteilung für ihr Unternehmen um spezifische Infektionsschutzmaßnahmen ergänzen.

Die derzeitigen Arbeitsschutzregelungen gelten grundsätzlich fort. Höhere Anforderungen werden jedoch bezüglich Raumbelegung, Mund-Nasen-Schutz und Angebot von Homeoffice gestellt.

Bundeslandspezifische Regelungen, deren Geltungsdauer und Inhalte über die Corona-ArbSchV hinausgehen können, sind zu beachten.

Gefährdungsbeurteilung und Hygiene im Betrieb während der Coronavirus-Pandemie anpassen unverbindliches Angebot an.

Weitere Informationen zu diesem und weiteren Themen erhalten Sie unter :

Telefon: +49 (0) 6321-399 80-00

Telefax: +49 (0) 6321-399 80-01