Bericht im FOCUS

Mehr als nur Arbeitssicherheit & Arbeitsmedizin...
Bericht in FOCUS

hier lesen

Mund-Nasen-Schutz Gefährdungsbeurteilung

Der Arbeitgeber hat medizinische Gesichtsmasken oder FFP2-Masken oder in der Anlage bezeichnete vergleichbare Atemschutzmasken zur Verfügung zu stellen, wenn

1. die Anforderungen an die Raumbelegung nach § 2 nicht eingehalten werden können, oder

2. der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, oder

3. bei ausgeführten Tätigkeiten mit Gefährdung durch erhöhten Aerosolausstoß zu rechnen ist.

Die Beschäftigten haben die vom Arbeitgeber zur Verfügung zu stellenden Masken zu tragen

Erstellung und Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung umfasst die auftretenden Gefährdungen gemäß SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung(Corona-ArbSchV) Vom 21. Januar 2021.

Fordern Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Angebot an.