Bericht im FOCUS

Mehr als nur Arbeitssicherheit & Arbeitsmedizin...
Bericht in FOCUS

hier lesen

Aktuelles im Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz

Das ändert sich 2019 Mutterschutz: anlassunabhängig Gefährdungsbeurteilung

Ab 2019 sind schwangerschaftsspezifische Gefährdungsbeurteilungen verpflichtend! Es sind alle Arbeitsplätze betroffen! Die Aktualisierung der Gefährdungsbeurteilung auf den Mutterschutz betrifft jeden Arbeitsplatz, egal, ob dort ein Mann oder eine Frau arbeitet.

Neuer Arbeitsplatzgrenzwert für Staubpartikel

Ob Baustelle oder Handwerk: Für viele Berufsgruppen gehört Staub zum Arbeitsalltag dazu. Dabei drohen besonders bei feinen Stäuben Gesundheitsgefahren.

Einheitliche EU-Kraftstoffkennzeichnung

Wer europaweit mit seinem Lastkraftwagen oder einen Dienstfahrzeug unterwegs ist, kennt das Problem: Unterschiedliche Bezeichnungen von Benzin und Diesel sowie immer neue Produktbezeichnungen der Mineralölkonzerne sorgen für Verwirrung. Die Folge können Fehlbetankungen sein. Direkt Gefahren daraus ergeben sich eher für den Motor.

ASR A5.2 »Straßenbaustellen« in Kraft getreten

Seit dem 21. Dezember 2018 gilt die technische Regel für Arbeitsstätten ASR A5.2 Straßenbaustellen.

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit (BAuA) stellt die Technische Regel ASR A5.2 als PDF zum Herunterladen zur Verfügung 

 

Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt

Das Projekt "Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt - Wissenschaftliche Standortbestimmung" zielt darauf ab, psychische Belastungsfaktoren bezogen auf den gesicherten Stand der Wissenschaft zu bewerten, Aufschluss über neue Arbeitsanforderungen durch den Wandel der Arbeit zu gewinnen sowie offene Forschungsfragen zu identifizieren.

Neue Präventionskampagne kommmitmensch

Sicher. Gesund. Miteinander.

Kampagnenauftakt: Mit ihrer neuen Präventionskampagne kommmitmensch laden Berufsgenossenschaften und Unfallkassen die Menschen in Betrieben, Bildungseinrichtungen und öffentlichen Institutionen ein, sich für Sicherheit und Gesundheit zu engagieren. Die Kampagne kommmitmensch möchte Menschen dafür begeistern, Sicherheit und Gesundheit als zentrale Werte bei ihren Entscheidungen und Aktivitäten zu berücksichtigen. Und das mit Leidenschaft.

Künftige Kampagnen

Der Schwerpunkt der Kampagne 2020-2022 wird auf der Prävention arbeitsbedingter Muskel- und Skeletterkrankungen liegen. Muskel- und Skeletterkrankungen gehören weiterhin zu den häufigsten arbeitsbedingten Gesundheitsproblemen in Europa.

Kampagne 2018-2019: Gesunde Arbeitsplätze Gefährliche Substanzen erkennen und handhaben.

Die Exposition gegenüber gefährlichen Stoffen am Arbeitsplatz ist in Europa viel häufiger, als die meisten denken. Gefährliche Substanzen bei der Arbeit können nicht nur eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen und Krankheiten verursachen, sondern stellen auch Sicherheitsrisiken dar. Mit der Kampagne 2018-2019 sollen das Bewusstsein für die von gefährlichen Substanzen ausgehenden Gefährdungen geschärft und eine Kultur der Risikoprävention gefördert werden.

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz

am Arbeitsplatz (EU-OSHA) trägt dazu bei, die Arbeitsplätze in Europa sicherer, gesünder und produktiver zu machen. Dazu bündelt sie Wissen und Informationen, gibt diese weiter und hilft bei der Auslegung der Europäischen Gesetzgebung bezüglich Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz. Ferner dokumentiert sie neu aufkommende Risiken, die aus dem Wandel in der Arbeitswelt resultieren.

Psychische Gesundheit

Die Arbeitswelt hat sich rasant verändert und die Arbeitsmedizin ist gefordert dem Wandel in der Arbeitswelt Rechnung zu tragen. Körperlich stark belastende Arbeiten mit dem dazugehörigen erhöhten Gefährdungspotential haben sich deutlich verringert. Arbeitsmedizinische und technische Standards haben zu einer Reduktion von klassischen berufsbedingten Erkrankungen geführt. In den letzten Jahren sind bei den Langzeitabsenzen psychische Erkrankungen immer mehr in den Vordergrund gerückt.

Internationaler Tag der psychischen Gesundheit: 10. Oktober

Der 10. Oktober 2018 gilt weltweit als internationaler Tag der psychischen Gesundheit (Mental Health Day). Jedes Jahr am 10. Oktober machen Organisationen mit Informationsständen, Vorträgen und Kampagnen auf die Förderung der psychischen Gesundheit von Erwachsenen, älteren Menschen, Kindern und Jugendlichen aufmerksam.Weiter bietet sich der Tag der psychischen Gesundheit an, über psychische Krankheiten zu informieren und die Solidarität mit psychisch Kranken und ihren Angehörigen zum Ausdruck zu bringen.

Arbeiten 4.0 - Zu jeder Zeit und an jedem Ort?

23. und 24.11.2017 im Tagungszentrum der DGUV in Dresden Die Veranstaltungsreihe "Die Zukunft der Arbeit" legt 2017 ihren Schwerpunkt auf den Aspekt der Flexibilisierung der Arbeit. Informationen zum Programm der Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier. Im Fokus steht die Möglichkeit, jederzeit und überall arbeiten zu können. Durch fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung der Arbeitswelt besteht eine hohe Gestaltungsnotwendigkeit. Informationen zum Programm der Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.

A+A 2013 - Secumundi GmbH (Neustadt) - Arbeitsschutz-Management Firmenprofil:

Innovative APP's für Fachkräfte für Arbeitssicherheit. Sie sind eine große Erleichterung für Sicherheitsfachkräfte – die neuen APP's

Tagungsbericht 2009
http://www.tagung-tabs.eu/tagungsbericht.htm

Tag der Arbeitssicherheit in Fellbach
http://www.tag-der-arbeitssicherheit.de/Grafiken/Downloads/TASI%202005%20Ausstellerverzeichnis.pdf

Tag der Arbeitssicherheit in Ramstein-Miesenbach
http://www.vdri.de/downloads/seminareinladungen2008/ramstein_04_06_2008.pdf