Bericht im FOCUS

Mehr als nur Arbeitssicherheit & Arbeitsmedizin...
Bericht in FOCUS

hier lesen

Gabelzinkenschutz zum Abdecken der Gabelzinken bei einem Gabelstapler

Der Gabelzinkenschutz dient zum Abdecken der Gabelzinken. Bei einem Gabelstapler stellen die ungeschützt nach vorn gerichteten Spitzen der Gabelzinken für Personen, die sich in der Umgebung des Staplers aufhalten, eine Gefahr dar. Dies gilt insbesondere, wenn Gabelstapler ohne Lasten verfahren. Daher müssen, wenn Gabelstapler eingesetzt werden, die Spitzen der Gabelzinken abgedeckt werden, siehe § 30c StVZO.

Der von uns entwickelte Gabelzinkenschutz wird durch Magnetkräfte gehalten ( Fachmagazin "Die Industrie der Steine und Erden").

Vorteile:

  • Das Befestigen, wie auch das Lösen erfolgt schnell und ohne großer körperlicher Anstrengung.
  • Der Gabelzinkenschutz ist für die zu erwartenden Beanspruchungen ausreichend fest mit den Gabelzinken verbunden.
  • Die Magnete stehen nicht über die Schutzeinrichtung hinaus und stellen somit keine Unfallgefahr dar Die Magnete sind verschleißfrei.
  • Die Magnetkräfte sind unabhängig von üblichen betrieblichen Einflüssen wie Temperatur, Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und Staub. Die Magnete sind beständig gegen Säure und Laugen.
  • Der Gabelzinkenschutz hat, um besser wahrgenommen zu werden, eine schräg gestreifte rot-weiße Warnmarkierung.

Das Deutschen Patentamt hat unserem Gabelzinkenschutz Gebrauchmusterschutz erteilt.

Fachveröffentlichungen bei folgenden Berufsgenossenschaften:

Artikel über den Gabelzinkenschutz:

Einsatz von Flurförderzeugen - Flurförderzeuge im öffentlichen Straßenverkehr

Beim Betrieb auf öffentlichen Straßen sind die Vorschriften der StVZO, der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) sowie der Fahrerlaubnis-Verordnung zu beachten.

Vorstehende Außenkanten
§ 30c (1) der StVZO, wonach am Umriss der Fahrzeuge keine Teile so hervorragen dürfen, dass sie den Verkehr mehr als unvermeidbar gefährden, wird bzgl. Gabelzinken als erfüllt angesehen, wenn diese durch rot-weiß gestreifte Schutzvorrichtungen ausreichend abgedeckt sind.

Fordern Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Angebot an.

>> zum Bilderbericht