Regalprüfer iPad App

Effiziente Regalprüfung & Dokumentation mit dem iPad

Seminar Informationen

ASI 03-11 Nachschulung/Unterweisung zu Hubarbeitsbühnenbedienern

Personen/Bediener (Mieter, Vermieter) im Bereich Hubarbeitsbühnen brauchen für Ihre Tätigkeit spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten. Sie müssen sorgfältig ausgewählt und gezielt ausgebildet werden.

Ziel der Schulung ist es, die Personen/Bediener von Hubarbeitsbühnen dabei zu unterstützen, bei den ständig wechselnden Transportbedingungen sicher und den Rechtsvorschriften entsprechend ihren Fahrauftrag zu erfüllen.

Vorschriften und Haftung:

Der Unternehmer darf mit dem selbstständigen Bedienen von Hubarbeitsbühnen nur Personen beauftragen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in der Bedienung der Hubarbeitsbühnen Unterwiesen sind und ihre Befähigung gegenüber dem Unternehmer nachgewiesen haben. Der Auftrag ist schriftlich zu erteilen.

Von den ausgewählten Personen wird insbesondere erwartet, dass sie Verständnis für technische und physikalische Zusammenhänge/Eigenschaften besitzen und zuverlässig, verantwortungsbewusst sowie umsichtig handeln.

In den Vorschriften der Berufsgenossenschaften ist daher festgelegt, dass jeder Kranführer eine Ausbildung mit theoretischer und praktischer Prüfung nachzuweisen hat. [DGUV Grundsatz 308-008, DGUV Vorschrift 1, DGUV Grundsatz 309-003, DGUV Regel 100-500, Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung]

Voraussetzungen: Fahrerlaubnis

Zertifikat: gemäß gesetzlicher Anforderungen

Zielgruppen

  • Ausgebildete Hubarbeitsbühnenbediener

Zur Übersicht

Seminarinfos anfordern

  1. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.
  2. Ihr Seminar
    1. Lehrgangsteilnehmer sind deutschsprachig:
  3. Wunschtermine
  4. Firmenangaben
  5. Sonstiges
  6. Datenschutz und AGB
    1. Link zur Datenschutzerklärung und Link zur AGB